Tote Geisel stammte aus Neumünster

Von | 24. Juli 2007

Laut einem Bericht der Passauer Neuen Presse mit der befremdlichen Schlagzeile »Fürsorge trieb ihn in den Tod« stammte der während einer Entführung in Afghanistan unter bislang ungeklärten Umständen getötete Bauingenieur Rüdiger D. aus Neumünster. Das Hamburger Abendblatt schreibt über ihn: »Er hatte Angst vor der Gewalt«.
Unser aufrichtiges Beileid gilt seinen Angehörigen und Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.