79 Taxen sind in Neumünster 20 zuviel

Von | 30. Dezember 2007

Nach einem Bericht der Kieler Nachrichten überlegt die Stadt Neumünster, auch das nächste Jahr wieder zu einem »Beobachtungszeitraum« zu erklären, in dem sie keine neuen Taxi-Zulassungen erteilen will. Durch so eine Maßnahme verschwanden bereits 2007 sechs von 85 eingangs gezählten Taxen. Von den 56 örtlichen Taxiunternehmern verabschiedeten sich übers Jahr drei durch »natürliche Fluktuation« – was immer das heißen mag. Dennoch sei die Anzahl der Taxen um ein Viertel zu hoch, sprich: 20 weitere Fahrzeuge müssten eingemottet werden, damit die Stadt und das örtliche Taxigewerbe zufrieden sind. Die Industrie- und Handelskammer allerdings sieht die »Funktionsfähigkeit des Taxenmarktes in Neumünster« eher nicht bedroht und protestiert einmal mehr gegen dieses »Berufszugangsverbot« für zukünftige Taxiunternehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.