Kompostierter Mercedes

Von | 27. Juni 2009

Im Autobild-Blog gerät ein gewisser Sandmann in seinem Beitrag »Der Verfall eines stolzen Benz« ins sinnieren, weil er eine von Rost zerfressene und mit muffigen Moos überzogene alten Karre gesehen hat:

»Ein wunderschöner Mercedes Benz 280 SEL. Damals ein Erlkönig. Dann ein Neuwagen. Heute ein Stück Natur. Ein großes Auto am Ende seines Lebens.«

Er hat den Wagen, der aussieht wie »aus einem Ententümpel gezogen und zum Trocknen auf den Platz gestellt« auf dem Hof einer Autowerkstatt in einem Gewerbegebiet in Neumünster entdeckt und fotografiert.
gammelmerser.png
Was es mit dem Wagen auf sich hat, kann jeder, der es wissen will, hinter dem Link da oben selbst nachlesen, aus dem Wasser jedenfalls wurde er nicht gezogen, sondern stand »lediglich zwei Jahre hinten unter Bäumen auf dem Gelände«. Wohl unvermeidlich erfolgt deshalb Sandmanns wohlfeiler Seitenhieb auf hiesige Gewerbegebiete an dieser Stelle:

»In Neumünster scheint die Natur ein wenig emsiger zu sein, vielleicht liegt das an der unfassbaren Tristesse, die diese Stadt ansonsten ausstrahlt.«

Und hier geht es zu Sandmann Jens Tanz‘ Bilderalbum der »Sleeping Beauty«. In welchem Gewerbegebiet er die entschlafene Schönheit knipste hat er nicht verraten.