Kunstflecken 2018 – vom 7. – 30. September 2018

In diesem Jahr feiert das beliebte Kulturfestival in unserer schönen Stadt das 20jährige Bestehen. Grund genug für Sie mitzufeiern. http://www.kunstflecken.de/2018/148-0-Startseite.html 

Wie immer gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Kunstangeboten. So locken die Veranstalter in diesem Jahr mit besonderen Gästen, wie u. a. dem bildenden Künstler Stefan Wischnewski (2009), das A-Cappella-Ensemble Ommm (2011), den Jazzsänger Gregory Porter (2013) und den Blues-Rocker Frankie Chavez (2015).  Junge Künstler stellen ihre Installationen im öffentlichen Raum aus und die Kooperation von „Wir wollen Neumünster“ und „Essen in Bunt“ lädt ein, die unterschiedlichen Formen gesellschaftlichen Engagements für einen Tag auszuprobieren. Filmemacher spüren der Frage nach, wie sich Leben in Neumünster gestalten lässt. Und die legendäre südafrikanische A-Cappella-Formation Ladysmith Black Mambazo erinnert daran, wie wichtig es ist, für Frieden und Gerechtigkeit in der Gesellschaft einzutreten.
Auch Sie können Teil des Kunstfleckens sein! So gibt es zwei konkrete Mitmach- und Ausprobieraktionen:
Kleine Fleckenkunst – Wir machen Zirkus!
Samstag, 8. September 2018
11.00 – 14.00 Uhr
Großflecken, Sandkasten vor Hausnr. 20
Eintritt frei, http://www.kunstflecken.de/2018/68-0-Mitmachen-und-Ausprobieren.html
Straßenmusik-Festival BaDaBoom – Musik auf der Straße
Seit Jahren für viele Neumünsteraner nicht mehr wegzudenken, gehört der erste Samstag im Kunstflecken den Bands, Chören, Perkussionsgruppen und Orchestern. BaDaBoom, das größte Straßenmusikfestival des Nordens, lässt die Innenstadt erklingen. Wer wann und wo zu hören ist, erfahren Sie unter: www.ba-da-boom.de
Samstag, 8. September 2018
11.00 – 17.00 Uhr, Innenstadt
Eintritt frei
Veranstalter: Verein für Jugendmusik
Den Veranstaltungskalender finden Sie hier: http://www.kunstflecken.de/2018/18-0-Veranstaltungen.html
Wir wünschen viel Freude beim entdecken, feiern, ausprobieren, zuhören, zusehen und staunen!

Reitturnier CSI Holstein International

Das internationale Reitturnier vom 25. bis 29. Oktober 2017 wurde gestern in den Holstenhallen beendet und erfreute sich wieder einmal großer Beliebtheit. Am Samstag Abend konnten die Zuschauer einen spannenden Wettkampf im Rahmen des Großen Preises verfolgen.  Im letzten Jahr zitterten sie noch mit dem Reiter Jörg Naeve aus Bovenau, der das SHS Holstein International gewann. In diesem Jahr brachten ihm, vor allem Hufeisen, weniger Glück. Er verlor zwei auf seiner Runde und schaffte es nicht die Zeit seiner Reiterkollegin Jennifer Pedersen aus Dänemark zu schlagen. Diese gewann dann mit ihrem Pferd Didam 2 den „Grand Prix“.
Mit den internationalen Ponyreitern kamen alleine über 20 Starter aus dem benachbarten Dänemark in die Holstenhallen. Vertreten waren Reiter aus insgesamt 14 Nationen. Auch in diesem Jahr war das Starterfeld in den Veranstaltungstagen mit Stars durchsetzt: Es starteten gestandene Welt- und Europameister gegen die frisch gekürten Europa- und Deutsche Meister in den Nachwuchsklassen und fast alle Landesmeister 2017 aus Holstein und Hamburg.

Außerdem nicht fehlen durfte natürlich wieder als Highlight, die mehrfach ausgezeichnete Initiative „Jungs auf Pferd“  http://www.jungsaufspferd.de/Beim Staffettenspringen ging es in 2er Teams darum, einen Parcour möglichst schnell zu bewältigen. Ein Teammitglied nahm die Hürden hoch zu Ross, der Mitstreiter musste dann im Anschluss den Parcour ablaufen und über kleinere Hürden springen. Das alles in Verkleidung. Es überzeugte am Ende das Team „Blues Brothers“. Besonderer Hingucker: Team „Tussi“ mit wahren Entertainerqualitäten.
Der Sonntag stand dann wieder ganz im Zeichen der Jugend, sowohl mit den CSI-Pony-Touren, als auch mit dem Finale des „Holsteiner Masters Jugend Team Cup“. Dieser „Cup“ wurde als Teamwettbewerb im Nationenpreismodus durchgeführt und war seit Jahren bei der Baltic Horse Show Stammgast. Gespannt waren alle ganz besonders auf die neuen nationalen Finales am Sonntagnachmittag. Dabei konnten das Team „Kaufhaus Stolz“ und im Teamspringen das Team „BIB“ überzeugen.
Während die internationalen Gäste schon mal die Heimreise antraten, wurde es ernst für die Teilnehmer am Balios Hunter Cup Finale. Als Sieger ging in der 85 cm Klasse Anna-Katharina Bartels mit 8,2 Punkten hervor. In der 95 cm Klasse war es Jennifer Wüstefeld mit 8,7 Punkten.

Wie Kommentator Peter Schultes erklärte, stammte der Balios Hunter Cup aus den U.S.A.. https://www.mein-balios.com/hunter-cup
Dabei handele es sich aber hierzulande allerdings um eine etwas andere Prüfung und einen anderen Stil. Der Balios Hunter Cup sei ein gutes Turnier für alle Amateure und Erwachsenen, die wieder einen Einstieg in das Springreiten finden wollen. Es geht dabei um eine Kombination aus Springprüfung und Stilspringen. Nach jeder Runde erhielten die Reiter ein fachliches Feedback. Gefördert wird dieser Cup seit 6 Jahren von der Futtermittelherstellerfirma Plambeck aus Brügge. Die Bezeichnung 85 und 95 sind auf die Höhen der Hindernisse zurückzuführen. Im Allgemeinen reichen diese von 75-115cm. Jedes Jahr gibt es mehr Nennungen (Teilnehmer). Waren es in der Anfangszeit nur ca. 15-20 Nennungen, gab es in diesem Jahr schon 100!
Wer erneut im nächsten Jahr Lust hat die Holstenhallen zu besuchen, Pferdegeruch zu atmen, beim Kaffee oder Bier die neuen Züchtertipps auszutauschen, Sonderangebote in der wiederum erweiterten  Ausstellung zu sichten oder das reichhaltige gastronomische Angebot, bei freiem Eintritt, zu nutzen. Dem kann ich diese Veranstaltung nur wärmstens ans Herz legen. http://www.shs-holstein-international.de/

LIVE OFFLINE
track image
Loading...