Kategorie-Archive: Lesefrüchte

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Spiegel Online-Leser wissen mehr: Etwa dass es überall schafft, wer es in Neumünster schafft. Man schrieb über die in dieser Stadt aufgewachsene 19-jährige Preisträgerin bei »Jugend musiziert«, Pauline Renk, der, so Bild SpOn »Geigerin mit zarten Tönen« (›Den Mitschülern war ihr Talent fremd, den Lehrern oft egal. Pauline Renk, 19, übte trotzdem emsig.‹). Sie sei… Weiterlesen »

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Vielseitig in der Mitte: Die TASH ist die Tourismusagentur Schleswig-Holstein und müht sich redlich, für dieses »EinwandererLieblingsUrlaubsland« auch im Internet zu trommeln. Fünfsprachig bewirbt sie so etwa Neumünster – nämlich dänisch, italienisch, russisch, polnisch, türkisch – und irrt sich leider: Hans Fallada ist kein Sohn der Stadt. Der wurde in Greifswald geboren, hat hier aber… Weiterlesen »

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Netzagentur kürzt bei den Stadtwerken: Die Stadtwerke Neumünster müssen ihre Durchleitungsgebühren für Gaslieferungen um zwei Prozent kürzen. Wettbewerb unter den Gasanbietern ist dennoch nicht in Sicht. Leben in vollen Zügen: Anstatt wie zu Beginn geschätzt 1.200 Fahrgäste pendeln mittlerweile »im Schnitt« 3160 Passagiere täglich mit der Nordbahn zwischen Neumünster und Bad Oldesloe. Vor allem der… Weiterlesen »

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Schleswig-Holstein geht online: Die Zahl der schleswig-holsteinischen Internetnutzer soll im vergangenen Jahr auf knapp 63 Prozent der Einwohnerschaft gestiegen sein, der Bundesdurchschnitt liege mit 60 Prozent darunter. Besonders stark seien hier zu Lande die Frauen (57 Prozent) und die über 50-jährigen (39 Prozent) vertreten. Ratlos in der Hauptstadt: »Was wollen die sechs jungen Männer aus… Weiterlesen »

Tote Geisel stammte aus Neumünster

Laut einem Bericht der Passauer Neuen Presse mit der befremdlichen Schlagzeile »Fürsorge trieb ihn in den Tod« stammte der während einer Entführung in Afghanistan unter bislang ungeklärten Umständen getötete Bauingenieur Rüdiger D. aus Neumünster. Das Hamburger Abendblatt schreibt über ihn: »Er hatte Angst vor der Gewalt«. Unser aufrichtiges Beileid gilt seinen Angehörigen und Freunden.

Kulturbeutel # 1

Wortwitzalarm wegen Vattenfall: damit sich über diesen Brunsbüttel wieder alle vor Lachen krümmeln können, holte Comic-Künstler Seyfried seinen Cartoon-Oldie »Gau-Leiter« aus dem Tschernobyl-Jahr 1986 wieder aus seiner Zeichnermappe hervor. ..::.. Der Neumünsteraner Martin Wolter hat einen Krimi mit viel Neumünsterschen Lokalkolorit geschrieben, in dem lange zurückliegende Ereignisse in der Böckler-Siedlung Jahre später eine Rolle gespielt… Weiterlesen »

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Darüber lacht der Studienrat: Öde Zeit-Kolumne über Klassik-Beschallung am Hamburger Hauptbahnhof mutmaßt, dass etwa Brahms gewaltige Besuchermassen ausgerechnet nach Neumünster treiben würde. Karrierepolizist und Terrorfahnder: Was wurde eigentlich aus Jörg Ziercke, dem ehemaligen Leiter der Kripo Neumünster? Hilflos in der Nordbahn: Zwischen Bad Oldesloe und Neumünster sollen Mitreisende nicht eingegriffen haben, als zwei Jugendliche von… Weiterlesen »

Aufgesammeltes & liegengebliebenes

Noch nicht ganz unten: die Kreditauskunft Schufa verortet Neumünster in ihrem sogenannten Privatverschuldungsindex auf einem lausigen 430. von 439 möglichen Plätzen. Scheiße statt Sprengstoff: während beim Bad in der Ostsee von versenkter Weltkriegsmunition angeblich keine Gefahr ausgeht, wird laut FAZ deutlich zu oft hinein geschissen.